(Quelle: AG Bergisch Gladbach, Urteil vom 15.02.2018, Az. 60 C 436/15)

Als Vermieter sollten Sie wissen, dass Ihr Mieter eine Mietminderung bei Schimmelbefall in der Mietwohnung vornehmen kann. Sofern die gesamte Mietwohnung von Feuchtigkeitsschäden und Schimmelbefall betroffen ist, ist ihr Mieter sogar zu einer 80%-igen Mietminderung berechtigt.

Ein außerordentliches Kündigungsrecht wegen Schimmelbefall aufgrund von Gesundheitsgefährdungen ist allerdings nur dann gerechtfertigt, wenn eine Gesundheitsgefährdung im Rahmen eines medizinischen Sachverständigengutachtens nachweisbar belegbar ist.  

 

Jetzt Mitglied werden!

Info hier