(Quelle: allg. Mietrecht)

Ein Mietvertrag kommt generell durch das Angebot und die Annahme des Angebotes zustande. Dies geschieht nicht zwangsläufig schriftlich. Beachten Sie also, dass, wenn Sie eine Wohnungsbesichtigung durchführen, Sie den Mietinteressenten direkt darüber informieren, dass ein schriftlicher Mietvertrag für Sie erforderlich ist. Tun Sie dies nicht und stimmen dem Mietinteressenten mündlich zu, dass er die Wohnung anmieten darf, haben Sie bereits einen mündlichen Mietvertrag geschlossen.

Schicken Sie Ihrem Mietinteressenten den Mietvertrag zur Unterzeichnung zu, hat er ca. 3 Tage Zeit für die Rücksendung des Mietvertrages und somit für die Annahme des Angebotes. Ansonsten gilt Ihr Angebot als erloschen. Um Irrtümer und Unstimmigkeiten jedoch von vornherein auszuschließen, ist es sinnvoll mit Ihrem Mietinteressenten ein Datum festzulegen, bis wann er den Mietvertrag an Sie zurückzusenden hat. 

Jetzt Mitglied werden!

Info hier